🏆 Europäischer Experte für Sportnahrung seit 1993 🏆

Chondroitinsulfat

€34,95
  • Pharmazeutische Qualität 
  • Muskelaufbau und Geweberegeneration
  • Hydratisierung und Lubrifikation der Gelenke
  • Bessere Belastbarkeit der Sehnen
  • Idealer Gelenkschutz

Dosierung: 800 mg oder 2 Kapseln am Tag nehmen.

Regeneration von Gewebe und Gelenken Mehr erfahren
  • Arthrose
  • +
  • Entzündungshemmer
  • Gelenke
  • Sehne
  • Pulver
  • Kapseln
Menge
  • 60 g
  • 150 g
  • 350 g
  • 120 Kapseln
  • 400 Kapseln
Haltbar bis 04/2024
ist €582,50 / kg
€34,95
Menge
- 1 +
Dosierung : 800 mg /2 Kapseln pro Tag.
  • Kostenloses Produkt ab einem Einkauf von 70 €
  • Kostenlose Lieferung ab 50€

Beschreibung

Dosierung:

800 mg oder 2 Kapseln am Tag nehmen.

Was genau ist Chondroitinsulfat?

Chondroitinsulfat ist ein Glykosaminoglykan und ein wichtiger Bestandteil der Gelenkknorpel, Sehnen und der Haut. Aufgrund dieser Rolle wird Chondroitin als eines der wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel angesehen, das die Gelenke schützt.

Welche Vorteile hat Chondroitinsulfat für dich?

Muskelaufbau und Geweberegeneration 

Chondroitinsulfat fördert die Produktion von Hyaluronsäure und schützt so nicht nur die Gelenke, sondern fördert auch den Muskelaufbau.

Hydratisierung und Lubrifikation der Gelenke (9) 

Chondroitinsulfat sorgt für flexible Gelenke und dämpft Stöße.

Flexible und belastbare Sehnen

Chondroitinsulfat fördert den Heilungsprozess der Sehnen, indem es dort die lokale Collagenproduktion anregt, die den Sehnen Flexibilität und Belastbarkeit verleiht.

Wenn du mehr über die Vorteile von Nutrimuscle Chondroitinsulfat wissen möchtest, gehe bitte auf den Abschnitt Mehr darüber erfahren.  

Das Nutrimuscle Chondroitinsulfat

Das Nutrimuscle Chondroitinsulfat hat eine pharmazeutische Qualität. Es kombiniert 4 bis 6 Chondroitine. 

Zutaten

Zutaten von Nutrimuscle Chondroitinsulfat

Chondroitinsulfat Pulver :

  • Chondroitinsulfat

Chondroitinsulfat Kapseln: 

  • Chondroitinsulfat
  • Kapsel aus Rindergelatine

Nährwertzusammensetzung von Nutrimuscle Chondroitinsulfat

Nährwerte für 100 g :

  • Proteine 12,8 g
  • Fette 1,9 g
  • Kohlenhydrate 74,2 g
  • Kalorien 365 kcal 
  • BCAA 0 g

Empfohlene Verwendung

Für wen ist Nutrimuscle Chondroitinsulfat geeignet?

Nutrimuscle Chondroitinsulfat eignet sich für:

  • Für Sportler, die ihren Muskelaufbau erhöhen möchten;
  • Wenn du viel sitzt und unter Gelenkschmerzen leidest, vor allem wenn du Arthrose hast. 

Zu wellcher Tageszeit wird Nutrimuscle Chondroitinsulfat eingenommen?

Nimm die empfohlene Dosierung pro Tag bei einer Mahlzeit im Abstand von 12 Stunden (Morgen- und Abendmahlzeit) ein, um eine optimale Wirkung über 24 Stunden zu erzielen.

Wie wird Nutrimuscle Chondroitinsulfat zubereitet?

Verschiedene Studien haben ergeben, dass die tägliche Einnahme von 800 mg Chondroitinsulfat für viel sitzende Patienten mit Osteoarthritis die gleiche Wirkung hat wie eine Einnahme von 1200 mg (1).

Die maximale Konzentration von Chondroitin im Blut wird etwa vier Stunden nach der Einnahme erreicht. Acht Stunden später ist das Chondroitinsulfat vollständig aus dem Blut verschwunden (2).

Diese durchschnittlich lange Wirkungsdauer legt nahe, dass es ideal ist, die Dosis zu halbieren, sodass die Hälfte morgens und die andere Hälfte abends eingenommen wird. Eine Einzeldosis (morgens oder abends) deckt fast den ganzen Tag ab, was die Einnahme vereinfacht, aber nicht ganz optimal ist.

Wechselwirkungen mit anderen Nutrimuscle Produkten

Synergie zwischen Supplements:

Es gibt 2 Arten von möglichen Synergien mit Chondroitinsulfat:

  1. Eine Synergie für für eine Wirkung auf Gelenke und Knorpel durch die Kombination mit dem Collagen Peptide Peptan Typ IIm und N-Acetyl-Glucosamin ;
  2. Eine Synergie für eine hydratisierende und Falten minderne Wirkung auf die Haut mit dem Collagen Peptide Peptan Typ I.

Negative Wechselwirkungen zwischen Supplements

Keine bekannten negativen Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln.

Wissenschaftliche Referenzen

  • (1) Volpi N. Analytical aspects of pharmaceutical grade chondroitin sulfates. J Pharm Sci. 2007 Dec;96(12):3168-80.
  • (2) Volpi N. Quality of different chondroitin sulfate preparations in relation to their therapeutic activity. J Pharm Pharmacol. 2009 Oct;61(10):1271-80.

Mehr darüber erfahren

Garantierte Reinheit der Rohstoffe

Die Namen der Lieferanten der Rohstoffe für die Nahrungsergänzungsmittel, die du konsumierst, sind selten bekannt. Dies ist jedoch für die Rückverfolgbarkeit des Produkts von entscheidender Bedeutung.

Bei Nutrimuscle verwenden wir nur sehr hochwertige Zutaten, deren Qualität von den weltweit führenden Herstellern garantiert wird: Die französische Gruppe Solabia©, die nach HACCP und ISO9001 zertifiziert ist, produziert das Nutrimuscle Chondroitinsulfat.

Die Qualität der Rohstoffe, deine Gesundheit und die Resultate, die du durch die Verwendung unserer Nahrungsergänzungsmittel erzielst, sind unsere Priorität. Darüber hinaus ist unser Chondroitinsulfat vollständig rückverfolgbar, sowohl hinsichtlich der Herkunft der Rohstoffe als auch hinsichtlich der Tatsache, dass es von Tieren stammt, die als frei von BSE (Bovine Spongiforme Enzephalitis) zertifiziert sind.

Bei der Extraktion und Reinigung von Nutrimuscle Chondroitinsulfat werden keine Konservierungsmittel oder Tenside verwendet. Nutrimuscle Chondroitinsulfat hat eine garantierte Mindestreinheit von 90 %. Dieses Detail ist wichtig, da Untersuchungen eindeutig ergeben haben, dass je geringer der Reinheitsgrad von Chondroitin ist, desto unwirksamer und sogar ungesünder ist das Produkt für die Gelenke (1).

Sein Gehalt an Schwermetallen, Mikroorganismen, Keimen und Bakterien wird ständig analysiert, um strenge Mindeststandards zu erfüllen.

Wie kannst du hochwertiges Chrondoitinsulfat wählen?

Die Preise für Chondroitinpräparate sind von Marke zu Marke sehr unterschiedlich. Chromatographische Analysen zeigen, dass billige Chondroitinpräparate aus China eine schlechte Qualität haben (2 - 3).

Dieses mangelnde Qualitätsproblem, sowohl in Bezug auf die Unterschiede zwischen den auf der Packung angegebenen und den tatsächlichen Dosierungen als auch auf das Auftreten von toxischen Rückständen, hat die europäischen Gesundheitsbehörden dazu veranlasst, den Verkauf von chinesischem Chondroitin zu verbieten.

Leider gibt es für Verkäufer viele Möglichkeiten, das Gesetz zu umgehen. Daher ist minderwertiges Chondroitin immer noch auf dem Markt erhältlich.

Wie wirksam ist Chondroitinsulfat?

Wie bereits erwähnt, lindert Chondroitinsulfat schmerzhafte Entzündungen im Gelenk, verhindert den Abbau von Gelenken und hat die Eigenschaft, Knorpel wieder aufzubauen (12). Bei Menschen, die unter Gelenkproblemen leiden, verarmt der Knorpel allmählich an Chondroitin. Es ist logisch, die Konzentration von Chondroitin durch eine externe Zufuhr wieder zu erhöhen.

Aufgrund seiner vielfältigen Wirkungsweisen hat Chondroitinsulfat unterschiedliche Wirkungen, die sich im Laufe der Zeit materialisieren. Während seine natürliche entzündungshemmende Wirkung schnell einsetzt, dauert es länger, bis seine schützende und vor allem reparierende Wirkung eintritt.

Wirkung innerhalb von 6 Monaten

Eine kürzlich durchgeführte medizinische Studie untersuchte die Wirksamkeit einer täglichen Behandlung mit 400 mg Chondroitinsulfat zweimal täglich (Gesamtdosis 800 mg) über einen Zeitraum von 6 Monaten bei Patienten mit Knieschmerzen (13). Unter Placebo verringerte sich das Gesamtvolumen des Kniegelenkknorpels in 6 Monaten um 4,67 % im Vergleich zu 2,87 % unter Chondroitin.

Wirkung innerhalb eines Jahres 

12 Monate lang erhielten Patienten mit Knieschmerzen entweder ein Scheinmedikament oder Chondroitin (14). Mit Chondroitin nahm das Knorpelvolumen im Knie insgesamt um 180 mm3 zu, während es in der Placebogruppe um 46 mm3 dünner wurde. Dies führte natürlich dazu, dass die Schmerzschwelle in der Chondroitinsulfat-Gruppe im Vergleich zu den Plazebos gesenkt wurde.

Wirkung innerhalb von 2 Jahren

Zwei Jahre lang verwendeten Patienten mit Kniebeschwerden täglich entweder 800 mg Chondroitin oder ein Placebo (15). Radiographische Messungen der Knorpel zeigten:

  • Eine Abnahme der durchschnittlichen Dicke um 7 % bei Placebo ;
  • Eine Rückbildung der gesamten Knorpelfläche um 5,6 % unter Placebo;
  • Diese Degenerationen werden unter Chondroitin vollständig gehemmt.
  • Eine grundlegende regenerative Wirkung tritt also langfristig durch Chondroitin ein. Zahlreiche weitere Studien bestätigen die Wirksamkeit von Chondroitinsulfat (16 bis 30 - 31 - 45 - 46 - 47).

Langfristige Nebenwirkungen?

Die meisten Medikamente, die gegen Gelenkschmerzen eingesetzt werden (synthetische Entzündungshemmer), haben viele gesundheitsschädliche Nebenwirkungen. Wie ist es mit natürlichen "Gelenk" Nahrungsergänzungsmitteln wie  Nutrimuscle N-Acetylglucosamin und Nutrimuscle Chrondroitinsulfat? 

Glücklicherweise wird ihre gesundheitliche Wirksamkeit sowohl kurz- als auch langfristig als ausgezeichnet angesehen (33). Eine Behandlung mit Chondroitin über sechs aufeinanderfolgende Monate hat bei den Anwendern keine Nebenwirkungen (32). In einer medizinischen Langzeitanalyse wurden die Auswirkungen von Glucosamin und Chondroitin (allein oder in Kombination) auf die Gesundheit über 6 bis 8 Jahre hinweg gemessen. Mehr als 77.000 Patienten, die zu Beginn der Studie zwischen 50 und 76 Jahre alt waren, wurden befragt. Diejenigen, die Glucosamin und Chondroitin regelmäßig einnahmen, starben deutlich seltener als die anderen (34).
 
Glucosamin verringerte das Sterberisiko um 18 %, während Chondroitin es um 14 % senkte. Glucosamin ist besonders wirksam bei der Verringerung des Risikos, an Krebs und Atemwegserkrankungen zu sterben (34-35). Neben einer besseren Beweglichkeit, die ein Faktor für ein langes Leben ist, da man aktiver und damit gesünder bleibt, haben Glucosamin und Chondroitin entzündungshemmende Wirkungen, die neben der Gesundheit der Gelenke auch der Gesundheit im Allgemeinen zugute kommen könnten.

Da Glucosamin und Chondroitin die Langlebigkeit langfristig erhöhen, haben sie ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit bewiesen, was die Frage nach langfristigen Nebenwirkungen beantwortet.

Die Vorteile von Nutrimuscle Chondroitinsulfat näher erklärt

Abgesehen davon, dass das Chondroitinsulfat den Knorpeln als Rohstoff dient, übernimmt dieses natürliche Nahrungsergänzungsmittel auch andere vitale Funktionen in den Knorpeln, vor allem für Sportler, indem es :

  • Den Abbau von Knorpelzellen bekämpft (3-4) ;
  • Natürliche entzündungshemmende Wirkung (3-5-6) ;
  • Bekämpfung von freien Radikalen, die unsere Zellen angreifen (7) ;
  • Förderung des Muskelwachstums und der Geweberegeneration (8-4).

Indem es die Produktion von Hyaluronsäure fördert, schützt Chondroitin nicht nur die Gelenke, sondern fördert auch das Muskelwachstum. Neben ihren positiven Auswirkungen auf die Gesundheit der Gelenke trägt Hyaluronsäure auch zum Muskelwachstum bei (11).

Hyaluronsäure wirkt auf zwei verschiedene Arten, um Muskeln wachsen zu lassen und sie zu stärken:

Eine direkte Wirkung auf die Muskelzellen, bei denen die Hyaluronsäure den Anabolismus der kontraktilen Proteine (Aktin und Myosin) beschleunigt (11),
Indirekte Wirkung auf die Muskelarchitektur. In unseren Muskeln werden die kontraktilen Proteine durch ein ganzes Geflecht von Kollagenproteinen an ihrem Platz gehalten. Durch die starke Verankerung in dieser festen Struktur können sich unsere Muskeln zusammenziehen.
Wenn du trainierst, zerstörst du nicht nur die kontraktilen Proteine, sondern auch das gesamte Kollagengeflecht, das die Muskeln untereinander und an den Sehnen verankert. Um sich zu erholen, muss die gesamte Struktur wieder aufgebaut werden. Dieser Wiederaufbauprozess ist eine der Aufgaben von Hyaluronsäure und Chondroitin.

Das Chondroitin trägt also zur Muskelhypertrophie und zum Kraftzuwachs bei, indem es :

den mechanischen Widerstand gegen Reibung erhöht ;
das Gelenk (9) befeuchtet und schmiert, indem es seine Flexibilität sicherstellt und Stöße dämpft. 
Neben den direkten Wirkmechanismen erzeugt Chondroitinsulfat auch indirekte Vorteile für die Gelenke. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Chondroitin die Aktivität von Enzymen erhöht, die für die Produktion von Hyaluronsäure (ein Schmiermittel und anaboles Nahrungsmittel für die Gelenke) verantwortlich sind (10). 

Die Erhöhung der Hyaluronsäureproduktion durch Chondroitin ist eine gute Sache, da Sportler durch die Überbeanspruchung ihrer Muskeln die Zerstörung der Hyaluronsäure in den Gelenken beschleunigen. Sportler haben daher einen höheren Bedarf an Hyaluronsäure, der durch Chondroitinsulfat gedeckt werden kann, wodurch die Sehnen geschmeidiger und widerstandsfähiger werden. 

Chondroitin wirkt nicht nur auf die Gelenke oder Muskeln. Es hilft auch, die Sehnen zu reparieren, indem es die lokale Kollagenproduktion anregt. Letzteres ist es, das die Sehnen geschmeidig und widerstandsfähig macht. Die Notwendigkeit, die Kollagenstrukturen zu reparieren, wird durch sportliche Aktivitäten erhöht, da diese Proteine durch wiederholte intensive Muskelkontraktionen geschädigt und zerstört werden. Chondroitin trägt daher zur Erholung von Gelenken, Muskeln und Sehnen bei.

Was wählen: Glucosamin, Chondroitinsulfat oder beide?

Wenn du dich aus finanziellen Gründen nur für ein einziges Nahrungsergänzungsmittel für die Gelenke entscheiden müsstest, würden wir dir Nutrimuscle N-Acetylglucosamin im Vergleich zu allen anderen Nahrungsergänzungsmitteln empfehlen. In diesem Fall wäre dein Gelenkschutz jedoch nicht vollständig, wie wir gleich sehen werden.

Man hat sich lange Zeit gefragt, ob Glucosamin und Chondroitin nicht doppelt wirken, da sie über ähnliche Wirkungsmechanismen verfügen. Daher wäre es unnötig, beide zu nehmen.

Neuere Forschungen, die direkt an den Genen durchgeführt wurden, zeigen jedoch, dass Glucosamin und Chondroitin auf unterschiedliche und sich ergänzende Weise auf die Gelenke wirken. Es entsteht also ein Synergieeffekt zwischen diesen beiden Gelenkschutzmitteln; deshalb ist es besser, sie zusammen als getrennt zu verwenden (39-40-41).

Die Pharmakoproteomik ist eine Wissenschaft, die den Einfluss eines Moleküls (Nahrungsergänzungsmittel, Arzneimittel ...) auf unsere Gene analysiert, um seine Wirkungsweise zu bestimmen und mögliche Nebenwirkungen vorherzusagen. Zu diesem Zweck verwendeten Personen entweder Glucosamin oder Chondroitin oder beides gleichzeitig. Die Aktivität ihrer Gene in den Gelenkknorpeln wurde vor und nach dieser Einnahme gemessen. Die Aktivität von mehr als 30 Genen wird entweder durch Glucosamin oder durch Chondroitin verändert (42). Bei einigen steigt die Aktivität an, wie bei den Genen, die für die Knorpelreparatur zuständig sind, bei anderen sinkt sie, wie bei den Genen, die die Knorpelzerstörung aktivieren.

So können wir also sagen, dass :

  • N-Acetylglucosamin fördert hauptsächlich die Knorpelreparatur, während es den Katabolismus leicht verringert;
  • Chondroitin schwächt vor allem den Katabolismus der Knorpel ab und stimuliert gleichzeitig leicht ihre Regeneration.

Es gibt also eine komplementäre Wirkung zwischen den beiden Nahrungsergänzungsmitteln: N-Acetylglucosamin wirkt anabol, Chondroitin wirkt antikatabol. Aber die Studie geht noch weiter, indem sie zeigt, dass bestimmte Gene nur in Gegenwart von Glucosamin + Chondroitin allein aktiviert wurden, aber nicht mit einem der beiden Ergänzungsmittel, die isoliert verwendet wurden, was die Synergie zwischen diesen beiden Molekülen beweist; jedes ergänzt das andere (42).

Dies wurde in der folgenden Studie nachgewiesen: 24 Wochen lang erhielten Patienten mit Kniebeschwerden entweder:

  • 1,2 g Chondroitinsulfat,
  • 1,5 g Glucosamin,
  • 1,2 g Chondroitin + 1,5 g Glucosamin (43).

Unter den Personen, die am meisten litten, wurden die Schmerzen bei :

  • 48 % der Patienten unter Placebo,
  • 58 % der Patienten unter Chondroitin,
  • 66 % der Patienten unter Glucosamin,
  • 75 % der Patienten unter Chondroitin + Glucosamin

Die Ergebnisse anderer medizinischer Studien zeigen auch eine Komplementarität von Chondroitin und Glucosamin mit Omega-3-Fettsäuren (44). Glucosamin wirkt vor allem auf die Reparaturgene, während Chondroitin eher dafür zuständig ist, diese Reparaturgene mit Energie zu versorgen und die Gene, die die Knorpelzerstörung beschleunigen, zu reduzieren (48).

Wissenschaftliche Referenzen

  • (1) Tat SK. Variable effects of 3 different chondroitin sulfate compounds on human osteoarthritic cartilage/chondrocytes: relevance of purity and production process. J Rheumatol. 2010 Mar;37(3):656-64.
  • (2) Volpi N. Analytical aspects of pharmaceutical grade chondroitin sulfates. J Pharm Sci. 2007 Dec;96(12):3168-80.
  • (3) Volpi N. Quality of different chondroitin sulfate preparations in relation to their therapeutic activity. J Pharm Pharmacol. 2009 Oct;61(10):1271-80.
  • (12) Wang L. Influence of polysulphated polysaccharides and hydrocortisone on the extracellular matrix metabolism of human articular chondrocytes in vitro. Clin Exp Rheumatol. 2002 Sep-Oct;20(5):669-76.
  • (13) Wildi LM. Chondroitin sulphate reduces both cartilage volume loss and bone marrow lesions in knee osteoarthritis patients starting as early as 6 months after initiation of therapy: a randomised, double-blind, placebo-controlled pilot study using MRI. Ann Rheum Dis. 2011 June 1; 70(6): 982–989.
  • (14) Railhac JJ. Effect of 12 months treatment with chondroitin sulfate on cartilage volume in knee osteoarthritis patients: a randomized, double-blind, placebo-controlled pilot study using MRI.Clin Rheumatol. 2012 Jun 23. [Epub ahead of print]
  • (15) Mathieu P. [Radiological progression of internal femoro-tibial osteoarthritis in gonarthrosis. Chondro-protective effect of chondroitin sulfates ACS4-ACS6]. Presse Med. 2002 Sep 14;31(29):1386-90.
  • (16) Bruyere O. Glucosamine and chondroitin sulfate as therapeutic agents for knee and hip osteoarthritis. Drugs Aging. 2007;24(7):573-80.
  • (17) Reginster JY. Symptom and structure modifying properties of chondroitin sulfate in osteoarthritis. Mini Rev Med Chem. 2007 Oct;7(10):1051-61.
  • (18) Monfort J. Chondroitin sulphate for symptomatic osteoarthritis: critical appraisal of meta-analyses. Curr Med Res Opin. 2008 May;24(5):1303-8. Epub 2008 Apr 15.
  • (19) Uebelhart D. Clinical review of chondroitin sulfate in osteoarthritis. Osteoarthritis Cartilage. 2008;16 Suppl 3:S19-21.
  • (20) Gabay C. Symptomatic effects of chondroitin 4 and chondroitin 6 sulfate on hand osteoarthritis: a randomized, double-blind, placebo-controlled clinical trial at a single center. Arthritis Rheum. 2011 Nov;63(11):3383-91.
  • (21) Möller I. Effectiveness of chondroitin sulphate in patients with concomitant knee osteoarthritis and psoriasis: a randomized, double-blind, placebo-controlled study. Osteoarthritis Cartilage. 2010 Jun;18 Suppl 1:S32-40.
  • (22) Henrotin Y. Chondroitin sulfate in the treatment of osteoarthritis: from in vitro studies to clinical recommendations. Ther Adv Musculoskelet Dis. 2010 Dec;2(6):335-48.
  • (23) Hochberg MC. Structure-modifying effects of chondroitin sulfate in knee osteoarthritis: an updated meta-analysis of randomized placebo-controlled trials of 2-year duration. Osteoarthritis Cartilage. 2010 Jun;18 Suppl 1:S28-31.
  • (24) Pavelka K. Efficacy and safety of piascledine 300 versus chondroitin sulfate in a 6 months treatment plus 2 months observation in patients with osteoarthritis of the knee. Clin Rheumatol. 2010 Jun;29(6):659-70.
  • (25) Rainsford KD. Importance of pharmaceutical composition and evidence from clinical trials and pharmacological studies in determining effectiveness of chondroitin sulphate and other glycosaminoglycans: a critique. J Pharm Pharmacol. 2009 Oct;61(10):1263-70.
  • (26) Lee YH. Effect of glucosamine or chondroitin sulfate on the osteoarthritis progression: a meta-analysis. Rheumatol Int. 2010 Jan;30(3):357-63.
  • (27) Reginster JY. In people with hand osteoarthritis, chondroitin sulphate therapy for 6 months improves pain and function compared with placebo. Evid Based Med. 2012 Apr 5. [Epub ahead of print]
  • (28) Yue J. Chondroitin sulfate and/or glucosamine hydrochloride for Kashin-Beck disease: a cluster-randomized, placebo-controlled study. Osteoarthritis Cartilage. 2012 Jul;20(7):622-9.
  • (29) Wildi LM. Chondroitin sulphate reduces both cartilage volume loss and bone marrow lesions in knee osteoarthritis patients starting as early as 6 months after initiation of therapy: a randomised, double-blind, placebo-controlled pilot study using MRI. Ann Rheum Dis. 2011 Jun;70(6):982-9.
  • (30) Henrotin Y. Intra-articular use of a medical device composed of hyaluronic acid and chondroitin sulfate (Structovial CS): effects on clinical, ultrasonographic and biological parameters. BMC Res Notes. 2012 Aug 4;5(1):407.
  • (31) Schneider H. Symptom-modifying effect of chondroitin sulfate in knee osteoarthritis: a meta-analysis of randomized placebo-controlled trials performed with structum(®). Open Rheumatol J. 2012;6:183-9. Epub 2012 Jul 25.
  • (32) Shmidt EI. [Long-term efficacy and safety of chondroitin sulphate (structum, France) in patients with coxarthrosis]. Ter Arkh. 2007;79(1):65-7.
  • (33) Vangsness CT Jr. A review of evidence-based medicine for glucosamine and chondroitin sulfate use in knee osteoarthritis. Arthroscopy. 2009 Jan;25(1):86-94.
  • (34) Bell GA. Use of glucosamine and chondroitin in relation to mortality. Eur J Epidemiol. 2012 Jul 25. [Epub ahead of print]
  • (35) Brasky TM. Use of glucosamine and chondroitin and lung cancer risk in the VITamins And Lifestyle (VITAL) cohort. Cancer Causes Control. 2011 Sep;22(9):1333-42. Epub 2011 Jun 25.
  • (39) Zhang YX. Effects of chondroitin sulfate and glucosamine in adult patients with Kaschin-Beck disease. Clin Rheumatol. 2010 Apr;29(4):357-62.
  • (40) Tat SK. Chondroitin and glucosamine sulfate in combination decrease the pro-resorptive properties of human osteoarthritis subchondral bone osteoblasts: a basic science study. Arthritis Res Ther. 2007;9(6):R117.
  • (41) Lippiello L. Collagen Synthesis in tenocytes, ligament cells and chondrocytes exposed to a combination of Glucosamine HCl and chondroitin sulfate. Evid Based Complement Alternat Med. 2007 Jun;4(2):219-24.
  • (42) Calamia V. Pharmacoproteomic study of the effects of chondroitin and glucosamine sulfate on human articular chondrocytes. Arthritis Research & Therapy 2010, 12:R138 ;
  • (43) Clegg DO.Glucosamine, chondroitin sulfate, and the two in combination for painful knee osteoarthritis. N Engl J Med. 2006 Feb 23;354(8):795-808.
  • (44) Jerosch J. Effects of Glucosamine and Chondroitin Sulfate on Cartilage Metabolism in OA: Outlook on Other Nutrient Partners Especially Omega-3 Fatty Acids. Int J Rheumatol. 2011; 2011: 969012.
  • (45) Kubo M. Chondroitin sulfate for the treatment of hip and knee osteoarthritis: current status and future trends. Life Sci. 2009 Sep 23;85(13-14):477-83.
  • (46) Hochberg MC. The rate of decline of joint space width in patients with osteoarthritis of the knee: a systematic review and meta-analysis of randomized placebo-controlled trials of chondroitin sulfate. Curr Med Res Opin. 2008 Nov;24(11):3029-35.
  • (47) Rubio-Terrés C. [An economic evaluation of chondroitin sulfate and non-steroidal anti-inflammatory drugs for the treatment of osteoarthritis. Data from the VECTRA study]. Reumatol Clin. 2010 Jul-Aug;6(4):187-95.
  • (48) Calamia V. Secretome analysis of chondroitin sulfate-treated chondrocytes reveals its anti-angiogenic, anti-inflammatory and anti-catabolic properties. Arthritis Research & Therapy 2012, 14:R202.

Zertifikate und Studien

Kundenmeinungen

Vielleicht gefällt es Dir

Transparenz & Rückverfolgbarkeit
Gratisprodukte ab 70€ Bestellwert
100% reine Zutaten
Kostenlose Lieferung ab 50€
Ihr Korb 0
Um Ihre angebotenen Produkte auszuwählen, gehen Sie in den Warenkorb.

{ option }

- +
Löschen
Ja
Nicht vergessen, ab 50€ Einkaufswert bieten wir euch ein Muster an :)